Aktuelle Projekte der PTV

Der Pensionskasse der technischen Verbände ist es ein Anliegen, mit innovativen Projekten bezüglich Architektur, nachhaltigem Ressourceneinsatz, sozioökonomischer und gesellschaftlicher Relevanz qualitativ hochstehende Projekte zu entwickeln und umzusetzen. Dies geschieht via eigene Projekte, die Durch-führung von Wettbewerben aber auch die Übernahme von bestehenden Projekten.
Projekte, für die weder eine Baubewilligung noch die Zustimmung der Bevölkerung vorliegt oder die nicht zumindest der breiten Öffentlichkeit vorgestellt wurden, werden an dieser Stelle nicht gezeigt. Aktuell ist ein Investitionsvolumen von mehr als 70 Mio. CHF projektiert mit einer Wohnfläche von rund 8'500 m2

Projekt Farbweg Burgdorf

Bei diesem Projekt beteiligt sich die PTV an einem der wichtigsten Entwicklungsschwerpunkte der Stadt Burgdorf. In unmittelbarer Nähe des Bahnhofs Burgdorf, also in einer komplexen städtebaulichen Ausgangslage, soll das Areal der alten Butterzentrale zu einer qualitativ hochstehenden, dichten Siedlung entwickelt werden. Die PTV arbeitet partnerschaftlich mit der Stadt Burgdorf und der Raiffeisen Pensionskasse Genossenschaft. Im Rahmen eines Studienauftrags wurde das Projekt von GWJ Architektur / ASP Landschaftsarchitektur / Transitec von einem Beurteilungsgremium bestehend aus Fachjuroren, den Grundeigentümern und Vertretern der Stadt Burgdorf zur Weiterverfolgung empfohlen. Basierend auf diesem Richtprojekt wird eine entsprechende Überbauungsordnung erarbeitet.

ArchitekturGWJ Architektur AG, Bern
LandschaftsarchitekturASP Landschaftsarchitekten AG, Zürich
Verkehrsplanungtransitec beratende ingenieure AG, Bern
Investitionsvolumen31 Mio. CHF

“Das Gewinnerprojekt nimmt Elemente des Ortes auf und interpretiert sie neu. Prinzipien der Gassen, Nischen, Raumsequenzen und der Diversität werden zu Leitmotiven. Die Zwischenräume werden zum zentralen Thema. Die strukturierten Fassaden der um-liegenden Gebäude werden neu interpretiert. Der heutige Farbweg wird zum verzweigten Gassen- und Platzsystem, der die bereits vorhandenen Qualitäten ergänzt und einen städtischen Begegnungs- und Aufenthaltsraum entstehen lässt”.

[Umweltbereicht zur UeO Farbweg Areal, B+S Ingenieure, 26.08.2019]